Oberbürgermeisterin für Marburg

Am Sonntag wird gewählt.

Es war ein guter und intensiver Wahlkampf, mit vielen Gesprächen und vielen Diskussionen.

Mein Dank geht an die vielen Vereine und Institutionen, die die Podiumsdiskussionen organsiert haben und so mir und meinen Mitbewerbern die Gelegenheit gegeben haben, uns vorzustellen und für unsere Politik zu werben.

Nun ist es wichtig, dass ich ein starkes Ergebnis bekomme, dass mich auf den letzten Metern noch in die Stichwahl trägt. Denn noch haben sich viele Marburgerinnen und Marburger nicht entschieden.

Bitte mobilisiert euer Umfeld, zur Wahl zu gehen. Bitte mobilisiert noch einmal die letzten Reserven. Wählt mich.

Es lohnt sich!

In diesem Wahlkampf werbe ich für die Zukunftsthemen. Für den Ausbau der erneuerbaren Energien und ein Klimakonzept, das seinen Namen verdient, für die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf und für die Chancengleichheit für Männer und Frauen, für einen preiswerten Wohnungsbau und die Schaffung von Wohnungen für Familien. Mit einem starken Ergebnis für mich lässt sich der Ausbau des Radverkehrs, von Tempolimits und der Rückbau unserer autofreundlichen Stadt leichter voranbringen.

Im Wahlkampf wurde immer wieder klar, dass seit Jahren die Zukunfts-Ideen der GRÜNEN die politische Agenda Marburgs bestimmen. Das ist gut so und soll so bleiben.

Gerade der Kandidat der CDU hat sich über lange Zeit sehr schwammig als neutraler Kandidat für alle Anlässe gegeben und hat auf jedem Podium allen alles versprochen. So kurz vor der Wahl wird es ein bisschen konkreter: Er spricht sich klar für den Marktfrühschoppen, für mehr Parkplätze in der Innenstadt. Seine UnterstützerInnen verkünden schon jetzt Kürzungen im sozialen und kulturellen Bereich. Diese Politik gehört nicht in die Stichwahl.

Darum ist ein gutes Wahlergebnis für mich wichtig.

Die Stichwahl ist möglich.

 

 

Jun 10

Die Soziokultur hat meine Unterstützung

Als Oberbürgermeisterin werde ich den Weg der rot-grünen Koalition fortsetzen und die soziokulturellen Angebote in Marburg stärken. Die erfolgreiche Arbeit des Kulturladen KFZ haben wir mit dem Neubau in der Stadthalle abgesichert und die Gebäude des G-Werk im Nordviertel saniert. Wir haben den städtischen Zuschuss für die Arbeit der Waggonhalle in den letzten zehn Jahren …

Weiterlesen »

Jun 09

Bienen sind Klimaschutz

Welternährung ist ein Zukunftsthema, bei dem wir auch hier in Marburg weiterhin aktiv werden müssen. Der Film „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“, den wir mit dem Regisseur Valentin Thurn gemeinsam gesehen und diskutiert haben, zeigt sowohl Bedrohungen, aber auch Lösungswege auf. Lokale Initiativen, wie wir sie bei uns schon haben, wie Solidarische …

Weiterlesen »

Jun 08

Die Wohnungspolitik bleibt wichtiges Thema

Noch vor einem Jahr wurde behauptet, Marburg brauche tausende neue Wohnungen und die Mieten seinen höher als in Frankfurt. Heute wissen wir, dass in den vergangenen Jahren fast 3.000 Wohnungen neu gebaut wurden und noch 2.000 Wohnungen bis 2020 fehlen; davon rund 500 Sozialwohnungen und 800 Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. Die Mieten liegen unter denen in …

Weiterlesen »

Jun 05

Ortsbeiräte

Bürgerinnen und Bürger haben entschieden

Bei der Befragung zu neuen Ortsbeiräten in der Innenstadt haben sich die Altstadt, Weidenhausen, Kliniksviertel sowie das Südviertel und das Waldtal für einen eigenen Ortsbeirat ausgesprochen. Die GRÜNEN begrüßen das, weil damit die basisdemokratischen Elemente gestärkt werden. Nun muss bis zur Kommualwahl im März nächsten Jahres die Einrichtung von Ortsbezirken vorbereitet werden.

In den Bereichen Grassenberg, Nordviertel, Ortenberg, Südbahnhof und Hansenhaus/Lahnberge haben sich die Bürgerinnen und Bürger gegen die Einrichtung von Ortsbeiräten ausgesprochen. In diesen Stadtteilen wird offenbar die Vertretung durch die Stadtteilgemeinden als ausreichend empfunden.

Die GRÜNEN werden auch in Zukunft sowohl mit Stadtteilgemeinden als auch mit den Ortsbeiräten intensiv zusammenarbeiten.

Jun 04

Marburg und seine Universität soll weiterhin für alle attraktiv bleiben

Marburg hat eine weltbekannte Universität. Ihre Stärke, ihre Ressourcen und ihre Attraktivität für Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und die Vielzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind von zentraler Bedeutung für die Zukunft der Stadt. Daher müssen Marburg und seine Universität auch weiterhin für alle attraktiv bleiben. Dafür möchte ich mich als Oberbürgermeisterin einsetzen!

Jun 03

GeWoBau-Kaltmieten unter 5 Euro

IMG_0951

  Die Behauptung, die Marburger Sozialmieten seinen massiv gestiegen, ist nachweislich falsch. Die Kaltmieten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GeWoBau lagen in 2014 bei 4,87 Euro/qm. Im Jahr 2009 lag die Miete bei 4,75 Euro/qm, ist also um 12 Cent in 5 Jahren gestiegen. Die Kaltmieten der beiden Wohnungsbaugesellschaften des Landes Hessens (Wohnstadt und GWH) liegen zwischen …

Weiterlesen »

Jun 02

Meine Ziele: Kultur

Ich möchte, dass alle in Marburg, jung wie alt, am vielfältigen kulturellen Leben unserer Stadt teilhaben können. Alle sollen sich Kunst, Theater, Konzerten und Lesungen erfreuen können! Gerade auch die jüngeren MarburgerInnen brauchen Orte zum Feiern! Ein respektvoller Umgang muss dabei aber eine Selbstverständlichkeit sein!

Jun 02

„UKGM richtig behandeln“

In unserem Marburger Universitätsklinikum wird jeden Tag Hochleistungsmedizin betrieben. Mit einem schweren Herzinfarkt oder einem Krebsleiden ist man in Marburg optimal versorgt. Es gibt so gut wie keine Behandlungsmethode, die bei uns in Marburg nicht angeboten wird. Geleistet wird diese gute Versorgung aber vor allem durch den aufreibenden Einsatz des Personals auch unter schwierigsten Bedingungen. …

Weiterlesen »

Mai 31

Tarek Al-Wazir unterstützt Elke Neuwohner

Kinderbetreuung, Klimaschutz und Klinikum. Um diese drei meiner Themen ging es am Freitag beim Besuch der Plusenergie-Kindertagesstätte in der Cappeler Straße mit Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Hier konnte ich aus Marburger Sicht Lob und Kritik loswerden!

Mai 30

Omid Nouripour, grüner MdB unterstützt Elke Neuwohner

Vielen herzlichen Dank an Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die GRÜNEN, für eine Kostprobe aus seinem Buch „Kleines Lexikon für MiMiMi’s und Bio-Deutsche“ mit einer anschließenden spannenden Diskussion!

Mai 27

Meine Ziele: Verkehr

Marburg soll eine Stadt mit weniger Verkehrslärm werden, um die Lebens- und Wohnqualität weiter zu verbessern! Dafür brauchen wir vor allem: 1. einen besseren ÖPNV 2. mehr Elektromobilität 3. attraktive Bedingungen für Menschen, die zu Fuß unterwegs sind 4. mehr Carsharing-Möglichkeiten Besonders wichtig ist es mir, dass wir die Bedingungen für den Radverkehr optimieren. Wir …

Weiterlesen »

Mai 26

„Energetische Modernisierung bleibt Schlüssel für preiswerten Wohnraum“

Die ständige Behauptung, dass die energetische Modernisierung der zentrale Mietpreistreiber sei ist so falsch wie Behauptung, es gäbe keinen Klimawandel. Systematisch wurde von der Stadtregierung die energetische Modernisierung der Sozialwohnungen vorbereitet. 2011 wurden mit dem Integrierten Klimaschutzkonzept unter breiter Bürgerbeteiligung 38 Maßnahmen vorgeschlagen. 2012 und 2014 folgten mit wissenschaftliche Begleitung die Energiekonzepte Nordstadt und Richtsberg. …

Weiterlesen »

Mai 24

„Wohnungspolitik bleibt Thema“

Noch vor einem Jahr wurde behauptet, Marburg brauche tausende neue Wohnung und die Mieten seinen höher als in Frankfurt. Heute wissen wir, dass in den vergangenen Jahren fast 3.000 Wohnung neu gebaut wurden und noch 2.000 Wohnungen bis 2020 fehlen; davon rund 500 Sozialwohnungen und 800 Einfamlienhäuser und Eigentumswohnungen. Die Mieten liegen unter denen in …

Weiterlesen »

Mai 20

„Wahrscheinlich bin ich stressfester“ – mein OP Interview

Mein Interview mit der Oberhessischen Presse. Warum werde eigentlich nur ich als Frau nach der Vereinbarkeit von OB-Amt und Familie gefragt? http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Wahrscheinlich-bin-ich-stressfester

Mai 20

„Die Kultur hat meine Unterstützung“

Als Oberbürgermeisterin werde ich den Weg der rot-grünen Koalition fortsetzen und die soziokulturellen Angebote in Marburg stärken. Die erfolgreiche Arbeit des Kulturladen KFZ haben wir mit dem Neubau in der Stadthalle abgesichert und die Gebäude des G-Werk im Nordviertel saniert. Wir haben den städtischen Zuschuss für die Arbeit der Waggonhalle in den letzten zehn Jahren …

Weiterlesen »

Mai 17

15 Jahre Marburger Tafel! 15 Jahre großartiges Engagement!

15 Jahre Marburger Tafel! 15 Jahre großartiges Engagement! Es ist natürlich nicht gut, dass wir die Tafel brauchen, aber gut dass wir sie haben. Eine grüne Grundsicherung ist ein wichtiger Schritt zur Armutsbekämpfung. Um ein paar Körbe zu füllen haben Christa Perabo und ich uns für Elisabethkaffee und Biogummifische aus dem Weltladen entschieden.

Mai 08

„10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“ Ein globales und auch lokales Problem

Grüne holen Filmemacher Valentin Thurn nach Marburg/OB-Kandidatin Dr. Elke Neuwohner präsentierte Film und lud zur Diskussion Mit seinem Dokumentarfilm „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ geht Regisseur Valentin Thurn der Frage nach, wie eine auf diese gigantische Zahl wachsende Weltbevölkerung am Ende unseres Jahrhunderts noch ernährt werden kann. Auf Einladung von Oberbürgermeister-Kandidatin Dr. …

Weiterlesen »

Apr 29

UKGM

Ich begrüße die Gespräche zwischen UKGM-Leitung und der Ärztegemeinschaft PRIMA, der ich auch angehöre. Ich glaube, dass wir durch konstruktive Gespräche das beste für „unser“ Uniklinikum, die Mitarbeiter und die Stadt, vor allem aber für die Patienten und Patientinnen erreichen können.Als Oberbürgermeisterin werde ich mich für einen Ausbau und Spezialisierung der Marburger Uniklinik im Verbund mit …

Weiterlesen »

Apr 16

Dr. Elke Neuwohner: „Der Stundenplan ist zu voll gestopft“

Schüler Finn Opgenoorth sprach vor der Oberbürgermeisterwahl in Marburg mit der Kandidatin der Grünen, Dr. Elke Neuwohner. Marburg. Schüler: Frau Dr. Neuwohner, wie sind Sie denn zu dem Beruf der Politikerin gekommen? Dr. Elke Neuwohner: Letztendlich bin ich Ärztin, aber Politik ist das, was ich als Hobby und Freizeitbeschäftigung mache, seitdem ich 17 bin, also …

Weiterlesen »

Apr 16

„Der Klimabonus für den Richtsberg ist richtig und gut“

Für die Zukunft des Richtsbergs kommt der energetischen Sanierung der Gebäude im Mietwohnungsbestand eine Schlüsselrolle zu. Damit eine Modernisierungsmiete garantiert werden kann, die auch Haushalte mit geringem Einkommen noch zahlen können, wurde im Doppelhaushalt der Stadt Marburg ein Förderprogramm „Klimabonus für energetische Sanierungen im Mietwohnungsbestand“ mit jeweils 850.000 Euro für die Jahre 2015 und 2016 …

Weiterlesen »

Apr 15

Oberbürgermeisterkandidatin am Richtsberg

Gemeinsam mit Pia Gattinger von der Bürgerinitiatie für Soziale Fragen und Matthias Knoche (GRÜNE) hat sch Dr. Elke Neuwohner einen Überblick über die Arbeit am Richtsberg verschafft. Der Stadtteilspaziergang führte von der Friedrich-Ebert-Straße über die Leipziger Straße bis zum oberen Richtsberg. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die aktuellen Programme im Bereich der Jugend- und Erwachsenenarbeit. …

Weiterlesen »

Apr 13

Stadtwald besichtigt

Im Rahmen ihres Wahlkampfes hat Dr. Elke Neuwohner heute den Marburger Stadtwald besichtigt. Im Gespräch mit der pädagogischen Leitung der IKJG, Dorothea Griehl, konnte sie sich über die aktuellen und künftigen Ziele der Arbeit in diesem jüngsten Marburger Stadtteil informieren. Dr. Elke Neuwohner zeigte sich beeindruckt von den neuen Entwicklungen und versprach Unterstützung. Diese hatte …

Weiterlesen »

Apr 13

Mein OP-Steckbrief

Was ist Ihr wichtigstes politisches Anliegen?

 Mein Anliegen ist es, miteinander den sozialen Zusammenhalt in der Universitätsstadt Marburg zu stärken: innovative Wohnprojekte, eine moderne Altenhilfe, hervorragende Kinderbetreuung, Förderung von Familien und Alleinerziehenden, eine Willkommenskultur für Flüchtlinge. Warum und wann sind Sie Ihrer Partei beigetreten?

 Der zweite Golfkrieg und die Operation Wüstensturm. Ich war Gründungsmitglied der …

Weiterlesen »

Apr 04

Anlässlich der neuesten Zahlen zum Ausbau der Photovoltaik erklärt Dr. Elke Neuwohner

Marburg hat seit Beginn der Nutzung von Photovoltaik bereits eine Ausnahmestellung. Schon 1992 hatten die Stadtwerke Marburg unter ihrem damaligen GRÜNEN-Dezernenten Alexander Müller als einer der ersten deutschen Versorgungsbetriebe ein Programm aufgelegt, welches privat produzierten Strom auch vergütet. Und dies lange bevor das bundesweite Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Grundlage dafür schaffte, dass Photovoltaik überhaupt Eingang in …

Weiterlesen »

Mrz 27

Rede zum Wirtschaftsplan der Marburger Altenhilfe GmbH

Marburger Stadtparlament

  Meine sehr geehrten Damen und Herren, wir als Grüne stimmen dem Wirtschaftsplan der Marburger Altenhilfe zu. Für uns hätte es keine Aussprache geben müssen. Wir haben mit den letzten Beschlüssen ein neues, zukunftsweisendes Konzept für die Altenhilfe am Richtsberg weiter vorangebracht. Welches auch im Aufsichtsrat seine Zustimmung gefunden hat. Nicht ganz auf einer Wellenlänge …

Weiterlesen »

Mrz 25

Bildungshaus des BSJ am Teufelsgraben besichtigt

Das Bauschild

Ich habe heute das beinahe fertige Bildungshaus am Teufelsgraben des Vereins für bewegungs- und sportbezogene Jugendsozialarbeit BSJ besichtigt. Ein tolles neues hessenweit einmaliges Angebot an Naturerlebnis und Lernen in Marburg Wehrda für unsere Kinder. Ich freue mich auf die Eröffnung am 3. Juni.

Mrz 22

Down Syndrom Tag

Mit meiner Freundin und Schularztkollegin Beatrix Tittmann auf dem Welt Down Syndrom Tag. Inklusion ist eine wichtige Aufgabe auch für Marburg. Familien mit Handicap Kind brauchen so viel Unterstützung wie es geht.

Mrz 18

Kindergruppe Waldtal

Heute war die Eröffnungsfeier der Krippengruppe und der neuen Räume im Waldtal. Mir haben die vielen Bildungsangebote gut gefallen und auch, dass die Eltern in den Gruppen aktiv mitarbeiten. Gute Aussichten!

Mrz 14

Ich unterstütze diese wichtige Initiative!

Wir müssen uns für eine Willkommens- und Anerkennungskultur einsetzen, die die Flüchtlinge und Asylbewerber unterstützt. Die Asylbegleitung Mittelhessen ist ein Vorbild. Hier ein Auszug von der Hompepage   „Die Fluchtgeschichten sind ebenso individuell wie die Menschen, die sie erzählen. Gewalt, Verzweiflung und Elend beinhalten sie jedoch immer. Mit der Ankunft in Deutschland ist die Hoffnung an …

Weiterlesen »

Mrz 12

Zu Gast im Kinder- und Jugendparlament

Ich war heute als Gast im Kinder- und Jugendparlament. Da wird eine tolle Arbeit geleistet. Nach Straßburg fahren und Europa kennen lernen zum Beispiel. Hier für Marburg ist Essen in der Schule, das gesund ist UND schmeckt ein wichtiges Thema.

Mrz 08

Frauentag

Schöne Veranstaltung im KFZ zum Frauentag. Mehr Frauen in Führungspositionen, auch für Marburg. Rollenvorbilder werden gebraucht.

Mrz 05

Wir sind eine Stadt des Miteinander

„Wir sind eine Stadt des Miteinander und als Oberbürgermeisterin werde ich dafür eintreten, dass Diskussionen sachlich geführt werden und mit Angst keine Politik gemacht wird! Mein Ziel ist ein lebendiges Miteinander in einer Stadtgesellschaft der Vielfalt. Diese Vielfalt friedlich miteinander zu gestalten ist das, was einen großen Reiz an Marburg ausmacht.“

(Dr. Elke Neuwohner, 05. März 2015, Auszug aus ihrer Rede anlässlich der Kandidatur für das Amt der Marburger Oberbürgermeisterin)

Mrz 05

Beim Klinikum sind überbordende Ängste geschürt worden.

„Beim Klinikum sind überbordende Ängste geschürt worden. Das ist ein schlechter Politikstil, der nicht zu Marburg passt! Wir sind eine Stadt des Miteinander und das gilt auch für die medizinische Versorgung!“„Unsere Stadt ist eng genug, die braucht weder mehr Autos, noch mehr Parkplätze, sondern ein intelligentes Verkehrskonzept.“

(Dr. Elke Neuwohner, 05. März 2015, Auszug aus ihrer Rede anlässlich der Kandidatur für das Amt der Marburger Oberbürgermeisterin)

 

Mrz 05

Die Energiewende ist das Zukunftsthema, auch für Marburg

„Die Energiewende ist das Zukunftsthema, auch für Marburg. Hier ist mit den Projekten zum Energie sparen, der energetischen Sanierung von Altbauten und dem Bau von Niedrigenergieneubauten schon viel auf den Weg gebracht worden. Aber zum Ausstieg aus Atom- und Kohlekraft gehört der Einstieg in erneuerbare Energien. Und dazu gehört der Einstieg in die Windkraft, auch …

Weiterlesen »

Mrz 05

Miteinander der Generationen

„Was Marburg als Stadt so lebenswert macht, ist das Miteinander der Generationen. In Zeiten des demografischen Wandels hat es Marburg in vielerlei Hinsicht geschafft, jung zu bleiben und die Alten nicht zu vergessen.“  (Dr. Elke Neuwohner, 05. März 2015, Auszug aus ihrer Rede anlässlich der Kandidatur für das Amt der Marburger Oberbürgermeisterin)   

Mrz 05

Wir sind auf Augenhöhe mit der CDU

„Wir Grüne sind in Marburg stark, wir bewegen uns auf Augenhöhe mit der CDU, das haben die letzten Wahlen gezeigt. Das erste Ziel hier im Oberbürgermeisterwahlkampf ist die Stichwahl. Danach werden die Karten neu gemischt. Das ist ehrgeizig, aber schaffbar. Das kann ich aber nicht alleine, dafür brauche ich eure Unterstützung und heute Abend euer Votum. Für ein gutes Leben in der UniStadt“

(Dr. Elke Neuwohner, 05. März 2015, Auszug aus ihrer Rede anlässlich der Kandidatur für das Amt der Marburger Oberbürgermeisterin)